Dienstag, 15. März 2011

Hochzeitsseifentorte - für den großen Tag


Das ist sie !



weil Ihr ja schon neugierig seid.....


Mit der Marmorierung bin ich nicht ganz sooo zufrieden, liegt aber daran das ich ja unbedingt den Korpus in den Backofen tun mußte. Für die Gelphase wollte ich die kuschelige Umgebung wahren, damit die Tonerde gut rauskommt. Nur schade das ich vergessen habe, die Temperatur auch auszuschalten. 60 Grad, das produziert dann so eine Halb-Heißverseifung *horror*

Kommentare:

  1. Dafür sieht man dann aber auch die Tonerde ordentlich :-) Und insgesamt ist die Toter einfach total gelungen - die Fimorosen finde ich den Knaller!

    AntwortenLöschen
  2. Oooohhhhh, ist die schön!!!! Da freu ich mich umso mehr auf unser (bzw mein) erstes Experiment!!

    Ganz liebe Grüße

    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Torte total schick! Und das mit der Marmorierung weißt auch nur Du ! Für andere ist Sie wunderschön :o)
    Da wird sich das Brautpaar aber freuen !

    Grüße Jessy

    AntwortenLöschen
  4. Nicht meckern! Die ist wunderschön!
    Da würd ich doch glatt nochmal heiraten wollen, wenn's so eine feine Seifentorte dazu gibt ;)

    AntwortenLöschen
  5. Wow! ich bin total platt! Die ist ja ein Traum.

    lg Petra

    AntwortenLöschen
  6. Nicht zuviel versprochen!!! Die Torte ist super gelungen und ein schönes Geschenk für das Brautpaar!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  7. Das freut mich riesig das sie euch gefällt :o) Jetzt muss ich nur noch eine hochzeitstaugliche Verpackung basteln...was für das regnerische Wochenende !

    AntwortenLöschen
  8. Mir ist gerade aufgefallen, dass ich "Toter" statt "Torte" geschrieben habe - was ist denn das für ein krasser Vertipper!?! ROFL. Sorry dafür... :-)

    AntwortenLöschen
  9. was für ein kunstwerk, appetitanregend und kalorienfrei!

    AntwortenLöschen