Montag, 16. Mai 2011

Cashew-Zwiebel Senf


Wer auch das SelbermacherGen hat....

Ist aber schon was für Fortgeschrittene Küchenfeen, zum ersten Ausprobieren sei eine Internetsuchmaschiene und der Begriff "Senf selbermachen" empfohlen, das Thema ist zum bloggen doch recht umfangreich ;o)
Aber auf jeden Fall lohnt sich die Mühe, die Rezepte sind super vielfältig, und es schmeckt definitiv viel besser als Löwe aus der Tube *zwinker*

Hier das Rezept was ich heute für meinen Papa zum Geburtstag gemacht habe:

100 g Senfkörner, frisch gemahlen
5 Pimentkörner, dto.
2 EL Röstzwiebel, auch fein geschnitten
150 ml Weissweinessig
100 ml Wasser
100 g Cashewkerne, gemahlen
38 g Zucker
2 TL Salz

Vereinfacht gesagt, die Senfsaat wird mit dem Wasser und Essig vermischt, durch das Stehen lassen an der Luft wird der Senf scharf ( kann ein bischen dauern...) und dann kommt noch der Rest dazu. Bischen Rühren - fertig.

Nicht wundern wenn es zuerst sehr flüssig ist, der Senf saugt nach und nach alle Flüssigkeit auf !
Die Menge ergibt 2 kleine Senfgläser voll, haltbar ist der Senf im Kühlschrank recht lange.

Kommentare:

  1. Boah, selbstgemachter Senf ist ja echt mal was Außergewöhnliches!
    Und man kann dann überall seinen Senf dazu geben, haha...

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmmhhh lecker! Nein wir machen jetzt keine Senf selber :o) *Auf die Finger klopf*!

    Liebe Grüße Jessy

    AntwortenLöschen
  3. Ja, genial! Um dieses Thema schleich ich schon ewig rum. Malst Du den Senf vorher?

    AntwortenLöschen
  4. Hm, wieder ein neues Rezept und das tönt auch noch so lecker! Wurde gleich notiert, denn Senfmehl ist noch da!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  5. Nachdem ich auch an diesem Gendefekt leide, werde ich das wohl auch ausprobieren müssen. Ich kann gar nicht anders:)
    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Also ich habe mir so eine kleine Mühle für Gewürze geholt, das bringt keine riesen Mengen, aber man kann damit den Senf ganz gut mahlen. Es gibt auch fertig gemahlenen zu kaufen, der ist natürlich feiner. Wer aber größere Mengen braucht - es gibt so elektrische Mühlen für Kaffee ;o)

    Was auch sehr lecker war "Basalmicosenf, Honigsenf, Mandel und Chilisenf..."

    Und sammelt VORHER kleine Gläschen *zwinker*

    AntwortenLöschen
  7. Mmmhhh - der Senf klingt soo lecker!
    Ich habe mich 1 x an selbstgemachtem Senf versucht. Leider war der dermaßen scharf, dass wir ihn weggeworfen haben (und das, obwohl alle anderen Forumuser das Rezept so gelobt hatten). Tja - da habe ich wohl irgendwas falsch gemacht.
    Wenn ich dann Dein Rezept hier so lese - da kommt Lust auf, es vielleicht doch nochmal zu probieren...

    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen