Mittwoch, 28. April 2010

Herbe Schönheit - Brenesselseife geschnitten


Hier für alle Neugierigen die ausgeformte Seife ! Man sieht ganz deutlich wie sehr der erste Teil mit dem Duft schon fest geworden war. Gut das ich mich an Judiths Tip gehalten habe, erst mal nur einen Teil zu beduften, ich war mir mit dem PÖ nicht sicher wie es sich verhält... und keine Lust noch im Wiki nachzuforschen ! Jetzt werde ich nur noch die Kanten nachschneiden, und dann muß sie noch lange ruhen - bei dem hohen Olivenölanteil bestimmt sinnvoll ;o)

Für alle die sich auch versuchen wollen, Brenesseln lassen sich prima trocken mit dem Mixer pürieren, besser als mit Flüssigkeit, da pappt alles ziemlich zusammen. Wenn alles etwas klein ist, dann noch bischen Öl oder Milch dazu - nochmal pürieren - fertig !

Kommentare:

  1. Die Seife sieht total schön aus - sehr rustikal und natürlich, aber deshalb auch sehr schön und stimmig.
    Gefällt mir sehr gut! :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Seife ist wirklich klasse geworden! Ich mag solche rustikalen Seifen am allerliebsten.

    Und jetzt gleich werde ich mal nach einem Rezept für Löwenzahnblütenhonig googeln - Du hast mich neugierig gemacht :-)

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. das ist ein sehr schönes rustikales Landlebenseifchen! Obwohl ich persönlich nicht diese Krümel in der Seife mag, auch wenn sie noch so klein sind.
    Sah im Divi schon klasse aus!

    Ganz liebe Grüße Dörte

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anette, schau doch mal bei Chefkoch.de, da wirst du auf jeden Fall fündig :o) LG Nane

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt sie supersupergut! Ich weiß gar nicht, weshalb ich zur Zeit so einen buntflash habe - eigentlich gefallen mir nämlich genau solche natürlich Farben SO gut :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich muss sagen - schaut super aus deine Seife!
    So richtig erdig, natürlich. Ich bekomme da grosse Lust sie zu probieren :-)
    Liebe Grüsse
    Renate

    AntwortenLöschen
  7. Toll, Deine Brennnessel-Seife, Nane. Und wie schön, dass ich getrocknete Blätter in meiner Teedose habe. Das werde ich auch einmal versuchen.
    Schöne Marmorierung.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Heidi, Blätter waren frisch, ist zum pürieren bestimmt besser als getrocknete. Aber du findest ja jetzt auch noch draussen welche ;o)
    LG Nane

    AntwortenLöschen