Sonntag, 9. Mai 2010

Wellenreiter




So, hier ist jetzt das versprochene Bild von meinem neuesten Projekt: ein Kuschelschal mit Wellenmuster.
Strickt sich ganz einfach, hat mich aber am Anfang echt Nerven gekostet. Für alle, die nicht die Strickfachleute sind, der Grundgedanke erklärt - die Wellen und Löcher entstehen durch zusätzliche Maschen und zusammengestrickte Maschen. Man sollte hier die Anzahl GLEICH halten,sonst wird das Strickstück immer größer oder kleiner,was bei einem Schaal wirklich lästig ist !
Auch für Anfänger gut zu stricken, weil man fünf normale Reihen hat, und nur eine schwierigere. Ich habe mit Rittersterns Wolle aus meinem Geburtstagspacket gestrickt, Lauflänge 280m/100g aber mit Nadelstärke 4,5. Das ergibt bei 45 Maschen im Anschlag 21 cm Breite.

Der Mustersatz sieht dann so aus :
45 Maschen anschlagen
4 Reihen rechts stricken
1 Reihe links stricken
1 Randmasche, 2x Überzug, 4 x Umschlag, 4x Überzug, 4 x Umschlag, 4 x Überzug,4x Umschlag, 2x Überzug, 1 re Masche, 2 Umschlag, 2 Überzug, 1 Randmasche
danach geht es dann wieder mit vier Reihen rechts weiter...
Nach gewünschter Länge einfach abstricken - fertig !

Kommentare:

  1. wow, der ist ja schon voll weit und total schön! Ich bin dann ja mal gespannt, ob Du aus Deiner wurzelgefärbten Wolle auch so was zauberst :-D

    AntwortenLöschen
  2. Nane, ich hab auch grad Schalwolle liegen und das Muster gefällt mir sehr.
    Was verstehst du unter "Überzug"?

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. sorry, ich bin in Strickanleitungen nicht so bewandert... also eine Masche ungestrickt auf die rechte Nadel rüberheben, die nächste normal stricken, dann die ungestrickte über die letzte nach links rüberziehen ( so das man nachher eine weniger hat). Hilft dir das ???

    LG Nane

    AntwortenLöschen