Donnerstag, 15. November 2012

Für die Vögel und fürs Auge



 Könnt Ihr auch die Plastiknetzvogelknödel nicht leiden ? Hier ist eine prima Idee - gut auch mit Kindern zu machen. Einfach eine Fettstange schmelzen lassen. Nicht zu heiß werden lassen !! Die Seifensiederin weiß ja von Raps und Kokosöl als Inhaltsstoffen. Welche Meise hat schon ein Rind erlegt ? Sie fressen es gerne - also scheint das für sie ok zu sein keinen Rindertalg zu bekommen.... Dazu dann Erdnussbruch, Haferflocken und Sonnenblumenkerne unterrühren.

Nun die Inovation !! Statt Tontöpfe oder halbe Kokosschalen wo es raustropft (und gnadenlos alles voll sudelt) nehme man nette Körbchen, wo Ihr - wenn gewünscht -  unten noch ein bischen Backpapier rein legt. Schnell und sauber zu füllen. Ich habe die kleinen Körbchen für 2 Euro beim Korbflechter gekauft, oder im "Hausfrauenfundus" habt Ihr bestimmt was ähnliches ?

 

Jetzt können mehrere Vögel gleichzeitig drann und nett sieht es auch aus. Bei Bedarf sind die Futterkörbchen schnell neu gefüllt - und es hängen keine schmierigen Plastikreste mehr im Gebüsch rum ( die nach unserm Wochenspiegel Zitat:" die reinsten Todesfallen für Vögel" sind *zwinker* Man sieht, der Eifler Wochenspiegel ist ein Zeitung mit echtem Sinn für Dramatik !!



Kommentare:

  1. Das sieht ja wirklich süß aus! Sehr schöne Idee.

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja richtig Vogel-lecker aus. Hoffentlich trauen die sich an das Festmahl ran ;o) Liebe Grüße, Anke (die lieber Sommer hätte...)

    AntwortenLöschen
  3. Das erste Körbchen ist schon alle - zwischendurch hatte ich das Gefühl die Blaumeisen können gar nicht mehr wegfliegen. Die blieben im halb leeren Körbchen gemütlich sitzen *lach*

    AntwortenLöschen
  4. Da hattest du aber eine sehr gute Idee! Ich habe immer das problem diese kleinen Körbchen eine Verwendung zuzuordnen. Weil für Blumen sind sie einfach zu klein. Das werde ich mir merken. Welches Fett hast du genommen?

    LG Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Da hattest du aber eine sehr gute Idee! Ich habe immer das problem diese kleinen Körbchen eine Verwendung zuzuordnen. Weil für Blumen sind sie einfach zu klein. Das werde ich mir merken. Welches Fett hast du genommen?

    LG Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Eifach diese länglichen 1 kg Stangen "Pflanzenfett". Normalerweise tut man das in die Friteuse. Dazu 1 Paket körnige Haferflocken und dieselbe Menge Sonnenblumenkerne/Erdnussbruch. Für die Folgeversion gibt es bei mir auch noch Rosinen dazu, die gehen im Futterhäuschen auch prima weg !

    AntwortenLöschen